Demokratie leben am 15. September

In einer „Langen Nacht der Demokratie“ am 15.09.2018 bekommen Jugendliche und Erwachsene aus der Bildungsarbeit in der Stadtbücherei Augsburg Anregungen und Ideen, was Demokratie bedeutet, wie ein politisches Engagement aussehen kann und warum es sich lohnt, sich für die Demokratie zu einzusetzen. Das Programm wird von einem Bündnis von schulischen, verbandlichen und politischen Organisationen unter Federführung des Bezirksjugendrings Schwaben organisiert.
Bei den über 60 Angeboten geht es in erster Linie ums direkte Mitmachen. Jugendliche können sich äußern zu Verbesserungen in der Stadt, sich engagieren für einen besseren Schutz der Menschenrechte oder mit anderen Jugendlichen spielerisch über politische Themen ins Gespräch kommen. Dazu gibt es Musik von der Streetband Scarafons, chill-areas und viele Überraschungen auf allen Ebenen der Stadtbibliothek. Als Gesprächspartner konnte unter anderem der chinesische Blogger Dejun Liu gewonnen werden, der berichtet, wie sich eine Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit auswirkt. Im Rahmen der Langen Nacht der Demokratie wird auch der Sieger des Wettbewerbs „1 Minute für die Demokratie“ des Stadtjugendrings ermittelt und ausgezeichnet. Eine Gruppe von Jugendlichen, die nach Deutschland fliehen mussten, wird eine Dokumentation erstellen.

Termin: 15.09.2018, 18.30 bis 24.00 Uhr, Stadtbücherei Augsburg

Hintergrundinformationen:
Die Veranstaltung in Augsburg wird von einem Bündnis mehrerer Organisationen unter der Federführung des Bezirksjugendrings Schwaben organisiert. Unter anderem sind der Stadtjugendring Augsburg mit seinen Jugendverbänden, die Stadtbücherei Augsburg, Schulen, die Volkshochschulen der Region und Institutionen wie Bluespots Productions, Grandhotel Cosmpopolis oder Amnesty International. Die Lange Nacht der Demokratie wird gefördert vom Wertebündnis Bayern sowie durch das BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Informationen zur Veranstaltung in Augsburg unter: www.mydemokratie.de.

Die „Lange Nacht der Demokratie“ am 15. September 2018 ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Sie findet an zahlreichen Standorten in Bayern statt, vom Fichtelgebirge bis Garmisch-Partenkirchen. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Die „Lange Nacht der Demokratie“ ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern. Siehe auch: www.lange-nacht-der-demokratie.de und https://www.facebook.com/LangeNachtDerDemokratie/

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.
(pm/etz)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Kulturpolitiker diskutieren „Politik und Utopien“

Verfasst von Neue Szene am 02.08.2018

Frühschoppen am 04. August mit den Mitgliedern des Augsburger Kulturausschusses...

„DEMOKRATIE FIND’ ICH GUT“ GEHT AUF TOUR

Verfasst von Neue Szene am 05.07.2018

Der Demokratiebus live in Augsburg am 11. Juli auf dem Martin-Luther-Platz...

RefugeeWeek Augsburg 2018 vom 18. bis 24. Juni

Verfasst von Neue Szene am 12.06.2018

Im Cafè Tür an Tür beginnt Ende Juni bereits die dritte Auflage nach 2016 und 2017...