Die Zeit in den vier Wänden nutzen

Vielen fällt derzeit die Decke auf den Kopf. In Bayern herrscht Ausgangssperre, der Rathausplatz in Augsburg ist leer und auch in anderen Ländern bleiben die Menschen daheim. Zu Beginn ging es noch darum, die Alten zu schützen und die Infektionszahlen gering zu halten. Irgendwann war dann klar, dass das Gesundheitssystem, das in den vergangenen Jahren an allen Stellen beschnitten und privatisiert wurde, die möglichen kritischen Fälle der Infektion nicht auffangen kann. Somit haben viele Menschen nun Zeit, sich mit ihrem eigenen Leben und ihrem Umfeld auseinanderzusetzen. Und wo lässt es sich besser beginnen, als in den eigenen vier Wänden?

Wäre es nicht so traurig, könnte es fast lustig sein. Der Großteil der Menschen weltweit hat im Frühling Zeit, den Frühjahrsputz zu machen. Dabei können gleich die angesammelten Konsumgüter der letzten Jahre ausgemistet werden. Das soll ja nicht nur helfen wieder mehr Raum in der Wohnung zu haben – sondern ebenfalls in der Seele. Kleiner Antrieb kann der Erlös von Dingen sein, die selbst nicht mehr gebraucht werden, über das Internet aber noch den einen oder anderen Euro einbringen. Das wiederum kann dann in moderne Wohntrends umgemünzt werden.

Bei wem das Geld etwas enger sitzt, der muss sich Alternativen einfallen lassen, um die Wohnung in frischem Glanz erstrahlen zu lassen. Möglich wäre, mit ausreichend Zeit, etwa im Internet etwas Geld nebenher zu verdienen. Die Plattform Freelancer bietet dabei ein breites Spektrum an Optionen. So lassen sich langfristige Beziehungen aufbauen, die am Ende durchaus einen Beitrag zur finanziellen Situation leisten.

Selbstverständlich kann in diesem Bezug ebenso über einen kleinen Kredit nachgedacht werden. Solche Darlehen, gerne als Minikredit tituliert, bieten eine bequeme, schnelle und übersichtliche Option, an nötiges Kleingeld zu kommen. Dieses kann dann in die Renovierung der Wohnung investiert werden. Doch so ein Minikredit ist ebenfalls in anderen Situationen eine hilfreiche Lösung. Etwa, wenn eine Waschmaschine den Geist aufgibt, eine unerwartet hohe Rechnung ins Haus flattert oder endlich das Implantat gemacht werden soll, das schon lange aufgeschoben wird. Der Minikredit-Vergleich via Internet bringt zuverlässige Ergebnisse und zeigt die günstigsten Konditionen auf.

Neben dem Frühjahrsputz und der Umsetzung von Wohntrends, kann die Zeit ebenso für das Erreichen anderer Ziele genutzt werden. Dabei muss es nicht immer um neue Sprachen gehen – scheinbar lernt die ganze Welt aktuell Fremdsprachen – sondern ebenso ist das Reflektieren des eigenen Lebens sinnvoll. Denn wann hat der Mensch in dieser schnelllebigen Welt noch Zeit sich mit all den Dingen die um ihn herum geschehen, auseinanderzusetzen? Insofern ist jetzt der richtige Augenblick gekommen.

Einfach mal den Fernseher abschalten, das Smartphone ausmachen und das eigene Leben betrachten. Habe ich die Ziele erreicht, die ich mir gesetzt habe? Bin ich zufrieden mit den Wegen, die ich eingeschlagen habe? Passt mein Lebensstil zu meiner Überzeugung? Fragen, die wir uns sonst nur selten stellen können, da Lehrer, Chefs, Arbeitskollegen, Freunde, Familie, Verwandte und noch viele mehr ihre Zeit in unserem Leben fordern.

Der Coronavirus wird uns noch eine ganz Zeit lang in Atem halten. Das muss aber nicht bedeuten, dass man zum „Nichtstun“ gezwungen ist. Viel mehr bietet sich jetzt die einmalige Gelegenheit, etwas im eigenen Dasein zu verändern. Dann ist die Zeit, in der wir daheim bleiben, alles, nur nicht verschenkt.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Karibisches Flair auf Sardinien

Verfasst von Neue Szene am 11.05.2022

Wofür Sardinien steht und warum man auf jeden Fall seinen nächsten Urlaub auf die italienische Sonneninsel planen sollte, verraten wir hier ...

Rolex-Uhren als Wertanlage

Verfasst von Neue Szene am 01.05.2022

Rolex-Uhren sind die Zeitmesser mit dem größten Bekanntheitsgrad. Einige Modelle eignen sich hervorragend als Krisenwährung. Jetzt online informieren ...

Wie bekannt sind die Apps, um Geld zu senden?

Verfasst von Neue Szene am 17.04.2022

Viele Menschen nutzen ihre gewöhnlichen Bankkonten, um Geld in ihrem eigenen Land hin- und her zu schicken. Man macht eine Überweisung und innerhalb weniger Tage erscheint das Guthaben auf dem Konto.