„Hoch hinaus“, Ausstellungsprojekt der Galerie Noah mit der Stadt Augsburg

Friedensfest: Grenzenlos frei?

„Hoch hinaus“ hoch acht mal zehn: Das inzwischen etablierte Ausstellungsprojekt der Galerie Noah mit der Stadt Augsburg geht bereits in die achte Runde; 2019 feiert man im dritten und vierten Stock des hiesigen Glaspalastes einmal mehr zehn ausgesuchte Künstler, die der Freiheit keine Grenzen setzen, vielmehr neue Räume erschließen, das auf wahrlich atemraubende Weise!

Unter dem Motto „Freiheit - Grenzenlos frei?“ in Anlehnung an das diesjährige Augsburger Hohe Friedensfest rief man in ganz Bayerisch-Schwaben zur Teilnahme auf; unter gut 100 Bewerbern entschied sich die Jury für die folgenden zehn Künstler aus der Region: Verena Blunck-Mader, Florina Coulin, Verena Kandler, Eva Kunze, Antje Lindner, Anna Maria Moll, Sebastian Onufszak, Lydia Schellhammer und Christ Mukenge, Arnold Suiter und Joseph Wehrle.

Das Fazit: rund 30 Arbeiten, darunter Gemälde, Mischtechniken und Fotografien, die auf träumerische, durchaus experimentelle, aber auch kritische Art und Weise das große Thema Freiheit hinterfragen und den Betrachter entführen. Mitten hinein geht es in hyperrealistische, ja, sogar sportive Szenarien, in fremde, fantastische Traum-Welten oder afrikanische Kosmen. Manchmal doch trügt der Schein: Dem geistigen Höhenflug wird schnell mal ein Ende gesetzt, schreitet man beispielsweise an den skurrilen Monstern entlang, Bilder des Grauens, die für den, durch grenzen- wie verantwortungsloses Handeln verursachten, Klimawandel stehen. Spooky.

Die Vernissage von „Freiheit - Grenzenlos frei?“ ist am morgigen Mittwoch, 7. August 2019, um 20 Uhr in den vierten Stock des Augsburger Glasplastes einladen zu können. Ausstellungsdauer: 8. August 2019 bis 10. Januar 2020 (pm/max)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

tim verlängert „Amish Quilts meet Modern Art“

Verfasst von Neue Szene am 13.10.2020

Die erfolgreiche Ausstellung läuft jetzt bis ins neue Jahr ...

ARTram Wettbewerb der Stadtwerke Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 01.10.2020

Straßenbahnen und Busse werden zur rollenden Kunst-Galerie ...

"WertArt" - Kunst an der Wertach

Verfasst von Neue Szene am 29.09.2020

Bis zum 11.10. gibts entlang der Wertach eine unkonventionelle Ausstellung