Selbstporträts aus Amagasaki von Sarah Hendrysiak

Im vergangenen Jahr arrangierte Augsburg zusammen mit der Partnerstadt Amagasaki zum ersten Mal einen Künstleraustausch. Für die Augsburger Gastkünstlerin Sarah Hendrysiak bedeutete die Teilnahme am dortigen A-Lab im Mai 2018 eine erfolgreiche Zusammenführung ihrer Arbeit als künstlerische Fotografin und ihrer Vorliebe für Japan. Sie lernte viele interessante Persönlichkeiten kennen, bekam einen intensiven Einblick in die junge Kunstszene von Amagasaki und das Leben der Menschen vor Ort. Die zahlreichen Eindrücke verarbeitete sie in ihren Fotografien.

Eine Auswahl mit dem Schwerpunkt Selbstporträt ist nun im Café im Schaezlerpalais zu sehen. Die dort präsentierten Arbeiten sind eine direkte Antwort auf die in Japan und Amagasaki wahrgenommenen Impressionen. Durch 18 intuitiv gewählte Worte geht Hendrysiak auf die traditionelle Lebensweise von Samurai ein. Ihre Fotografien vermögen es, diese Tradition in die Gegenwartskultur zu übersetzen.

Schaezlerpalais, Maximilianstraße 46
Dienstag bis Sonntag: 10:00–17:00 Uhr, Montag geschlossen

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

tim verlängert „Amish Quilts meet Modern Art“

Verfasst von Neue Szene am 13.10.2020

Die erfolgreiche Ausstellung läuft jetzt bis ins neue Jahr ...

ARTram Wettbewerb der Stadtwerke Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 01.10.2020

Straßenbahnen und Busse werden zur rollenden Kunst-Galerie ...

"WertArt" - Kunst an der Wertach

Verfasst von Neue Szene am 29.09.2020

Bis zum 11.10. gibts entlang der Wertach eine unkonventionelle Ausstellung