Stadtführung in Landsberg mit dem historischen Schienenbus

Lech-Romantik-Bahn:

Mit dem historischen Schienenbus zur Stadtführung nach Landsberg

Ein nostalgischer Schienenbus und Gästeführer in historischen Kostümen, die durch die romantischen Gassen von Landsberg am Lech führen: Mit der „Lech-Romantik-Bahn“ bietet der Bahnpark Augsburg ganz besondere Reiseerlebnisse. An drei Sonntagen im Oktober (7., 14. und 21.10.2018) geht ein alter Schienenbus der Baureihe VT 98 aus den 1960er-Jahren auf die stilvolle Reise von Augsburg, Inningen und Bobingen nach Landsberg und zurück.

Begleitet wird der Ausflug in die „gute, alte Zeit“ von Reiseführern in historischen Kostümen, die Auskunft geben über Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten links und rechts der Gleise. In Landsberg erwartet die Fahrgäste der Lech-Romantik-Bahn eine rund 90minütige Führung durch die Altstadt. Idyllisch liegt die mittelalterliche Stadt am Ufer des Lechs. Stolz präsentieren sich Hauptplatz, Kirchen, Türme und Tore. Imposant ist das rauschende Lechwehr, geheimnisvoll das „Hexenviertel“. Fahrgäste aus Augsburg haben in Landsberg rund fünfeinhalb Stunden Aufenthalt und damit Zeit für einen Spaziergang durch den „Wildpark“ zur Ausflugsgaststätte „Teufelsküche“, zum Besuch des Stadtmuseums und für vieles mehr. Die Reise kostet einschließlich der Stadtführung 29 Euro für Erwachsene und 12 Euro für Kinder unter 15 Jahren. Fahrkarten sind erhältlich beim AZ-Ticketservice und an allen an CTS EVENTIM AG angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 0821/777-3410 (0,14€ aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) oder im Internet unter www.eventim.de. (pm/max)

Weitere Informationen unter: www.bahnpark-augsburg.eu.

Fahrplan der Lech-Romantik-Bahn

Sonntage, 7., 14. und 21. Oktober 2018

Augsburg Hbf ab 09.18 Uhr
Inningen ab 09.24 Uhr
Bobingen ab 09.32 Uhr 
Landsberg an 10.04 Uhr

Landsberg ab 16.53 Uhr
Bobingen an 17.22 Uhr
Inningen an 17.30 Uhr
Augsburg an 17.38 Uhr

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Trends in der Gastronomie - was ist angesagt und, was ist im Kommen?

Verfasst von Neue Szene am 02.02.2019

Essen muss man und neue Lokale und Foodkonzepte sind "in" und werden gerne von der breiten Masse angenommen. Wie sich eben vieles ändert, so ist es auch im Gastrobereich der Fall.

Fünf Ursachen, an denen Beziehungen scheitern

Verfasst von Pit.Eberle am 22.01.2019

Immer mehr Paare trauen sich in Deutschland wieder ins Standesamt. Etwas mehr als 410.000 Ehen wurden 2016 geschlossen und damit 10.000 mehr als im Vorjahr. Dafür wurden im selben Jahr 39,6 Prozent geschieden - rund 160.000 Ehen.

Emma, Hanna, Mia vs Ben, Leon und Paul

Verfasst von Neue Szene am 13.12.2018

Die beliebtesten Vornamen in Bayern und Deutschland 2018