Konzert und Offene Bühne in der Mühle

Im „Peer Gynt“ am Theater Augsburg herausragend, bei der Roy Preisverleihung im Mai zu Tränen gerührt, im ersten eigenen Musikvideo trashig und verspielt. Die Augsburgerin Eva Gold gewann 2018 den Augsburger Pop-Preis ROY als Künstlerin des Jahres. Jetzt eröffnet sie den letzten Femme Jam vor dem Umbau der Kresslesmühle.

Sängerin, Schauspielerin, Kind und Weib und das mit Herz, Kopf, Seele und Leib – so beschreibt sich Eva Gold selbst. 2018 erscheint das erste Solo-Album der Augsburger Ausnahmekünstlerin. Sie ist Wortschöpferin im materiellen Sinn, ihre Worte atmen, schweben, tanzen, fliegen, fallen und zerbersten mit ihrer wundervoll wandlungsfähigen Stimme. Ihre Live-Auftritte sind stets ein besonderes Ereignis. Beim Femme Jam im Oktober präsentiert die Sängerin erste eigene Songs.

Nach dem Konzert ist die Bühne offen für alle, die gemeinsam Musik machen möchten. Für Gitarre, Bass und Drumset ist dank des downtown music institutes und der Stadtsparkasse Augsburg gesorgt. Der Femme Jam wird unterstützt vom Kulturhaus Kresslesmühle und dem downtown music institute gGmbH. (pm/etz)

Dienstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr, Kulturhaus Kresslesmühle (Barfüßer Str. 4). Eintritt ist frei

Foto: Eva Gold

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

BOB geht wieder auf den SAK

Verfasst von Pit.Eberle am 07.03.2019

Augsburgs Gastro-Senkrechtstarter Stefan "Bob" Meitinger macht neben seinem sehr erfolgreichen Rock- und Sport-Kneipen Konzept auch Musik-Festival: SOMMER AM KIEZ geht in die vierte Runde - und ist erwachsen geworden! Ab dem 5.7. gibt es 6 Wochen geile Livekonzerte

"(M)Ein Lied für Augsburg" - 5 Fragen an Miss Grace!

Verfasst von Neue Szene am 28.02.2019

Grace-Patricia Malone und Sedat Cerimi gewinnen mit "Stadtgeflüster"

Freilichtbühnensaison 2019 - Jesus Christ Superstar

Verfasst von Neue Szene am 25.02.2019

Hochkarätige Besetzung für die Rockoper von Andrew LLoyd Webber...