Mundschutz selber machen: Anleitung der Feuerwehr Essen

man-and-woman-drinking-milkshake-3951878, Photo by cottonbro

Bild: man-and-woman-drinking-milkshake-3951878, Photo by cottonbro

Mundschutz selber machen: Anleitung der Feuerwehr Essen

Die Stadt Essen hat eine Nähanleitung für Mund-Nase-Masken veröffentlicht. Es genügen T-Shirt-Stoff und ein wenig Draht

Der Schutz soll besonders Pflegepersonal und pflegenden Angehörigen im Alltag helfen und die Verteilung von Tröpfchen in der Umgebung verhindern. Die achtseitige Anleitung solle dazu beitragen, „die Bevölkerung im Pandemiefall unabhängig von Lieferengpässen und von kostenintensiven Bevorratungen mit ausreichend Mund-Nase-Schutz zu versorgen“, heißt es in der Anleitung.

Coronavirus: Baumwollstoff und Draht für den Mundschutz
Für den Mehrweg-Mund-Nasen-Schutz werden
• kochfester Baumwollstoff und ein
• Draht zum Fixieren im Nasenbereich
benötigt, heißt es in der Anleitung. Insgesamt besteht die Maske aus sechs Teilen: vier Stoffstreifen, einem Draht und einem großen Stofftuch.

Hier die Anleitung als PDF aufrufen!
https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf

Freilich ist dieser Mund-Nasen-Schutz nicht zertifiziert, kann aber wirklich die Gefahr der unkontrollierten Verbreitung von infektiösen Tröpfchen Schleim und Spucke beim Träger verhindern:
Wer eine „feuchte Aussprache“ hat, Niesen oder Husten muss, dessen Auswurf wird durch diese Masken an der meterweiten Verbreitung gestoppt und hilft damit die Weitergabe von Viren und / oder Bakterien zu verhindern oder zumindest zu vermindern.

(Pit Eberle)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

„Du bist doch die vom Ostwerk!”

Verfasst von Neue Szene am 01.09.2020

Was macht eigentlich Sandy Hönig? Walter Sianos hat nachgefragt

Multiresistente Keime: So schützen Sie sich

Verfasst von Pit.Eberle am 02.10.2019

Hygiene-Aktionstag im Universitätsklinikums - Hygiene-Experten zeigen das richtige Verhalten zum Schutz vor Keimen und beantworten Fragen

Stadt Augsburg befragt 10.000 zufällig ausgewählte Bürger

Verfasst von Neue Szene am 05.08.2019

Repräsentative Bürgerumfrage 2019 rund um das Leben in Augsburg...