4. Augsburger Radlnacht mit knapp 4.000 Teilnehmern

Um 21.00 Uhr gab Bürgermeisterin Eva Weber das Startsignal für die 12 Kilometer lange Rundfahrt der 4. Augsburger Radlnacht in der Maximilianstraße auf Höhe des Standesamts. Dieses Jahr nahmen knapp 4.000 Radler an dem Event teil, während 2018 immerhin noch ca. 1.000 Pedaleure mehr dabei gewesen waren. Ein Grund dafür könnte die schlechte Wetterprognose gewesen sein.

Wie in den Jahren zuvor sorgten die zahlreichen Straßensperrungen bis weit in die Stadtteile um die Innenstadt hinaus für einigen Unmut bei den anderen Verkehrsteilnehmern. Am Ende musste die Polizei über 60 Falschparkern hinterher telefonieren, sechs Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Den vielen Teilnehmern der Radlnacht war das egal, sie genossen es einfach, wieder einmal ohne die motorisierten Verkehrsmittel Herr über den Stadtverkehr sein zu können und erfreuten sich an einem bunten und tollen Rahmenprogramm.(max)

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Fridays for Future-Demonstration auch in Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 20.09.2019

Über 6.000 Menschen demonstrieren für den Klimaschutz...

Freitag ist Klimastreik!

Verfasst von Neue Szene am 18.09.2019

Stadtjugendring unterstützt die Schülerbewegung Fridays For Future

Mit der Panther-Tram durch Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 12.09.2019

swa und Augsburger Panther präsentieren neue Straßenbahn...