Das alte Rad abholen lassen und Gutes tun!

Gemeinnütziges Werkstattprojekt „Kette und Kurbel“ holt alte Fahrräder ab und hat ab sofort auch am Samstag geöffnet

Endlich Frühling! Und es wird wieder Zeit für den Frühjahrsputz. Wer in Keller oder Garage ein nicht mehr genutztes Fahrrad hat, kann es sich kostenlos vom gemeinnützigen Projekt „Kette und Kurbel“ der BIB Augsburg gGmbH abholen lassen und tut mit der Unterstützung des gemeinnützigen Qualifizierungsprojektes etwas Gutes. Ab sofort hat „Kette und Kurbel“ auch am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet – damit können auch am Wochenende nicht mehr benötigte Fahrräder abgegeben, beziehungsweise gebrauchte Fahrräder erworben werden.

Die Abholung von Fahrrädern kann telefonisch unter 0821 – 45 08 798 oder per E-Mail bei kuk@bibaugsburg vereinbart werden.

Was macht „Kette und Kurbel“?
Kette und Kurbel ist ein gemeinnütziges Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt, das alte, gebrauchte Fahrräder einsammelt, alles Brauchbare verwertet und daraus verkehrstüchtige Fahrräder baut. Diese werden anschließend kostengünstig veräußert.

Zielsetzung von „Kette und Kurbel" ist die berufliche Qualifizierung in den Bereichen Fahrradmontage, Metall, Lagerhaltung und Handel sowie die Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Öffnungszeiten zur Anlieferung und zum Erwerb von Fahrrädern
Die Öffnungszeigen bei Kette und Kurbel zum Kauf günstiger gebrauchter Fahrräder und zum Anliefern von alten Fahrrädern sind von Montag bis Mittwoch sowie freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr, am Donnerstag von 8:00 bis 17:30 Uhr und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr. Kontakt unter kuk@bibaugsburg.de oder telefonisch unter 0821 – 45 08 798.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Im Sommersemester 2019 ins Studium starten

Verfasst von Neue Szene am 19.11.2018

Jetzt bewerben für einen Studienplatz an der Hochschule Augsburg...

Der Bayerische Popkulturpreis 2018 geht an das Modular-Festival

Verfasst von Neue Szene am 16.11.2018

Nach "Band des Jahres" im Jahre 2006 geht der Preis wieder nach Augsburg!

Sparen für das Alter - welche Anlagen sind sinnvoll?

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2018

Die Zinsen liegen schon seit Jahren im Keller. Kurzfristig ist eine Änderung nicht zu erwarten. Erst für das vierte Quartal 2019 erwarten Experten, wenn überhaupt, eine leichte Anhebung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank (EZB). Viele Menschen sind daher besorgt.