Jetzt ist es amtlich - Ausgangssperre für ganz Bayern

Für ganz Bayern gelten ab Mitternacht und vorläufig für zwei Wochen Ausgangsbeschränkungen

Auf einer Pressekonferenz hat der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder eine Ausgangsbeschränkung bekanntgegeben:

"Die Zahl der Infektionen steigt dramatisch an, deswegen muss die Politik stärker eingreifen. Es gilt, die Menschen auch vor sich selbst zu schützen, da sich viele nicht an die bisherigen Verfügungen gehalten haben."

Deswegen hat man sich nun entschlossen, weitere Maßnahmen zu treffen. Die bayerische Landesregierung handelt nun, um die Welle der Infektionen zu bremsen.

Das Verlassen der eigenen Wohnung ist daher von Samstag an für zunächst zwei Wochen nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu zählen unter anderem der Weg zur Arbeit, notwendige Einkäufe, Arzt- und Apothekenbesuche, Hilfe für andere, Besuche von Lebenspartnern, aber auch Sport und Bewegung an der frischen Luft – dies aber nur alleine oder mit den Personen, mit denen man zusammenlebt. (pm/max)

Bild: Der leere Theodor-Heuss-Platz. Foto: Gerald Bauer

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Fuggerstadt VOLT, Kunstausstellung und Sonderaufstiege im Gaswerk

Verfasst von Neue Szene am 23.09.2020

Volles Programm am Sonntag, den 27.09. in Augsburg

Augsburger Tourismus hat 55 Prozent weniger Gäste zu verkraften

Verfasst von Neue Szene am 21.09.2020

Massiver Einbruch bei Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel ...

„Was möglich ist, soll ermöglicht werden“

Verfasst von Neue Szene am 15.09.2020

Stadt stellt Weichen für Clubs, Kultur und Gastronomie in der kalten Jahreszeit